Werkstudentenstelle oder Praktikum im Bereich des praktischen vorsorgenden Bodenschutzes

Gesucht wird:

  • engagiert, wissbegierig, verlässlich
  • gute Kenntnisse in Bodenkunde – besonders feldbodenkundliche Methoden sind gefragt
  • Bereitschaft zu Feldarbeit ist unabdingbar
  • flexible Arbeitszeitgestaltung mit Möglichkeit zum Homeoffice
  • gute GIS-Kenntnisse – besonders in QGIS

Geboten wird:

  • dem Leistungsniveau angemessene Bezahlung
  • freundliches Betriebsklima
  • gute Einarbeitung in die Aufgabenstellung
  • Arbeit mit zeitgemäßem Arbeitsgerät

Arbeitsfeld:

  • Mithilfe bei bodenkundlichen Geländeerfassungen (Bodenprofilbeschreibungen, Erfassung von Bodenerosion im Gelände etc.)
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Gutachten im Bereich des vorsorgenden Bodenschutzes auf dem Gebiet der Planung und dem Bau von Windenergieanlagen
  • Unterstützung bei Fachgutachten zum Themenbereich Reduzierung von Bodenerosion sowie der Oberflächenabflussminderung

Modalitäten:

  • Einstellung ab Mitte Oktober 2022
  • Werkstudentenvertrag oder
  • Praktikum mit einer Mindestlaufzeit von zwei Monaten
Bei guter Zusammenarbeit, sowohl im fachlichen als auch im zwischenmenschlichen Bereich, besteht mittelfristig die Möglichkeit einer Übernahme in eine Festanstellung.